Salzburg macht's vor

Innovative Mobilitätslösungen für die ganze Region

 

Hintergrund

Die Initiative „Urbane Mobilitätslabore“ (UML) des Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie (bmvit) unterstützt die Schaffung neuartiger, experimenteller Umgebungen, in denen innovative Mobilitäts- und Verkehrslösungen von Wissenschaft und Unternehmen gemeinsam mit den BürgerInnen, der Politik und Verwaltung sowie mit anderen Akteursgruppen erforscht, getestet und umgesetzt werden können.

Der dabei entstehende strukturelle Rahmen soll Forschung, Technologie und Innovation (FTI) hinsichtlich Effizienz ebenso wie hinsichtlich Effektivität (Umsetzung und Wirksamkeit) deutlich vorantreiben.


Mehr zur österreichweiten Initiative "Urbane Mobilitätslabore" erfahren Sie hier

.
 
 
 
 

Anstoß für Innovation in der urbanen Mobilität

Durch das uml salzburg werden neue Innovationsvorhaben initiiert, unterstützt und begleitet. Ziel ist es , eine laborhafte Infrastruktur zu errichten und zu betreiben die die praktische Umsetzungvon Verkehrs- und Mobilitätsprojekten unterstüzt, sofern diese Projekte im Sinne des Masterplans Klima und Energie 2020 Land Salzburg, des Landesmobilitätskonzepts salzburg.mobil 2025, der Landes Radverkehrsstrategie und weiteren Mobilitätskonzepten von Stadt, Land und Bund sind.

In diesem Sinne bieten wir Innovationsvorhaben und Forschungsprojekten unser Unterstützung an:

 

Projektpartner

Mit den UML-Partnern SIR, Stadt Salzburg, Land Salzburg, Salzburg Research, iSPACE und Z_GIS sind die relevanten öffentlichen und halböffentlichen Forschungsinstitutionen im Zentralraum Salzburg zusammengeschlossen und verfügen über wesentliche Kapazitäten für Aktivitäten und Dienstleistungen im Bereich Mobilität.

Durch die direkte Einbindung von Stadt und Land Salzburg ist gewährleistet, dass das UML seine Aktivitäten basierend auf die aktuell gültigen lokalen und regionalen Strategien abstimmt.

Gefördert im Rahmen des Forschungsförderungsprogramms
„Mobilität der Zukunft“ durch das Bundeministerium für Verkehr, Innovation und Technologie

Gefördert von